Anja 15 min. 25 min.

Grandioser Brokkoli-Süßkartoffel-Salat mit Haselnuss-Vinaigrette

Dieser vegane Brokkoli-Süßkartoffel-Salat macht nicht nur optisch ordentlich was her, er hat es auch geschmacklich voll in sich. Süße, Säure, Leichtigkeit, knackige Frische, und viele wertvolle Nährstoffe. Genau das Richtige also für eine ausgewogene Küche :)

Zutaten:

Für den Salat:

300g                    Süßkartoffel

1 EL                     Olivenöl

n.B.                     Süßkartoffel

1                          Brokkoli

40g                      Berglinsen

1 Bund                Rucola

½                         Türkische Paprika

2-3                       Cherrytomaten

Für das Dressing:

20ml                   Olivenöl

10ml                   Balsamica alle Nocciolo (Haselnuss-Crema)

1 TL                     Senf

n.B.                     Salz & Pfeffer

Sonstiges:

½                         Granatapfel

n.B.                     Cashewkerne, geröstet

n.B.                     Petersilie

n.B.                     Limette

 Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Süßkartoffel in grobe Würfel schneiden, mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und dann für ca. 18 Minuten im Backofen rösten.
  3. Brokkoli im Dampfgarer* zubereiten bis er gar, aber dennoch knackig ist. Mit etwas Salz würzen.
  4. Berglinsen in der doppelten Menge Wasser garen. Anschließend ebenfalls leicht salzen.
  5. Rucola verlesen und grob zerkleinern. Türkische Paprika in feine Ringe schneiden, Cherrytomaten in Viertel bzw. Hälften schneiden.
  6. Für die Haselnuss-Vinaigrette Olivenöl, Balsamica alla Nocciolo, Senf, Salz und Pfeffer miteinander verquirlen**.
  7. Rucola mit der Haselnuss-Vinaigrette vermengen und mitsamt den übrigen Komponenten auf einem großen Teller anrichten.
  8. Toppt euren Brokkoli-Süßkartoffel-Salat zuletzt mit Granatapfelkernen, gerösteten Cashewkernen, frischer Petersilie und für die Säure etwas Limette.
  9. Enjoy :)

Anmerkungen:

*Ich bevorzuge die Zubereitung im Dampfgarer, da somit alle wertvollen Nährstoffe erhalten bleiben. Alternativ könnt ihr den Brokkoli genauso gut kochen.

**Ich verwende dazu einen Mini-Schneebesen von Oil & Vinegar. Damit wird das Dressing besonders  sämig. [Unbezahlte Werbung]

Ich liebe Salat! Der Brokkoli-Süßkartoffel-Salat ist toll, aber vielleicht möchtet ihr ja auch meinen veganen Quinoa-Salat mit Süßkartoffel und karamellisierten Haselnüssen oder vegetarischen Rote Bete-Quinoa-Salat mit Granatapfel, Feta und Minze ausprobieren.