Anja 10 min. 15 min.

Ein tolles Rezept für eine cremige Pasta-Soße bei der gänzlich auf Sahne, Butter oder ähnliches verzichtet wird. Mit dem richtigen Gemüse werden Soßen auch ohne weitere Zusätze unglaublich cremig! Check it out! :)

Zutaten für 3 Personen:

2 EL Olivenöl
1 Butternut-Kürbis (Gesamtgewicht ca. 900g)
2 Kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
250ml Gemüsebrühe (z.B. Rapunzel „ohne Hefe“)
½ TL Paprikapulver
Salz & Pfeffer
300g Vollkorn-Linguine (Alnatura)
Petersilie

Zubereitung:

Die Zubereitung der Butternut-Pasta ist im Grunde genommen sehr simpel, ihr müsst lediglich circa 30 – 40 Minuten Zubereitungszeit einplanen. Im ersten Schritt schneidet ihr euren Butternut-Kürbis in Würfel und hackt sowohl die Zwiebel als auch den Knoblauch klein. Dann erhitzt ihr etwas Olivenöl in einer Pfanne und bratet darin die Kürbiswürfel zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch für ungefähr 7 – 8 Minuten.

Im zweiten Schritt fügt ihr die Gemüsebrühe hinzu und reduziert die Hitze. Dann würzt ihr die Kürbiswürfel mit dem Paprikapulver, Pfeffer und ein wenig Salz. Seid aber vorsichtig mit dem Salz, denn Gemüsebrühe ist in der Regel auch sehr salzig. Kocht das Gemüse nun ungefähr 15 Minuten lang bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist.

In der Zwischenzeit setzt ihr ausreichend Salzwasser auf und kocht die Vollkorn-Linguine darin so lange bis sie al dente sind. Schüttet das Nudelwasser dann aber bloß nicht ab, sondern haltet 200ml davon zurück. Nun gebt ihr das Kürbis-Gemüse in euren Mixer und püriert es (siehe Foto unten). Anschließend fügt ihr schrittweise (ich habe 50ml-Schritte verwendet) das Nudelwasser hinzu bis ihr eine cremige Soße erhaltet. Schmeckt diese dann erneut mit Salz und Pfeffer ab und hebt die frische Petersilie unter.

Zuletzt vermengt ihr eure Nudeln mit der Butternut-Soße und richtet die Pasta mit frischer Petersilie an. Guten Appetit! :)