Anja 12 min. 45 min.

Saftiges Dinkel-Möhren-Brot mit Sojajoghurt

Das Dinkel-Möhren-Brot ist ruckzuck zubereitet, da es ganz ohne Hefe auskommt und deshalb nicht gehen muss. Durch die Möhre und den Sojajoghurt ist es außerdem schön saftig. Leinsamen und Sojajoghurt dienen als Ei-Ersatz in diesem Rezept, Natron sorgt dafür, dass das Brot locker und luftig wird.

Zutaten:

500g                      Dinkelvollkornmehl

2 EL                       Leinsamen, Gold

1 Pck.                    Backpulver

½ TL                     Natron

2 TL                       Salz

200g                      Möhren

300g                      Sojajoghurt

Sonstiges:

50g                        Körnermischung (Leinsamen, Sonnenblume, Kürbis)

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

Für das Dinkel-Möhren-Brot die trockenen Zutaten miteinander vermengen: 500g Dinkelvollkornmehl, 2 EL goldene Leinsamen, 1 Päckchen Backpulver, ½ TL Natron und 2 TL Salz.

Die Möhren grob raspeln – ich habe die Möhren mitsamt der Schale über meine Gemüsereibe gejagt.

Fügt die Möhren gemeinsam mit 300g Sojajoghurt den trockenen Zutaten hinzu. Verknetet alle Zutaten für das Dinkel-Möhren-Brot insgesamt sechs Minuten (zum Beispiel im Thermomix, ansonsten mit den Knethaken eures Handrührgeräts) und formt anschließend einen ovalen Brotlaib daraus. Streicht den Brotlaib mit etwas Wasser ein und streut dann die Körnermischung darüber. Drückt die Körner leicht an, damit sie beim ersten Anschneiden des Brots nicht direkt abfallen.

Backt das Dinkel-Möhren-Brot für 45 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze. Ich empfehle, das Brot auf der unteren Schiene zu backen, damit die Körner nicht anbrennen. Lasst das Brot dann einen Moment auskühlen und genießt es dann mit leckeren Aufstrichen. Guten Appetit :)

Sucht ihr noch mehr Brotrezepte mit leckerem Gemüse eingebacken? Dann probiert doch auch mein Rosmarin-Kartoffel-Brot oder mein (Erd-)Apfelbrot. Ein wahrer Hingucker ist außerdem mein Rote-Bete-Brot mit Walnuss