Anja 10 min. 15 min.

Ein einfaches Dinkelbrot mit nur fünf Zutaten, das mit ein paar Tipps & Tricks zu einem besonderen Dinkelbrot wird. Das Rezept ist an das Rezept von Anna Walz aus dem Buch Brot backen angelehnt.

Zutaten:

500g Dinkelmehl (Typ 1050)
10g Salz
35g Sauerteig, flüssig (selbstgemacht oder z.B. Seitenbacher)
10g Hefe, frisch (entspricht ¼ Würfel)
300ml Wasser, lauwarm

Zubereitung:

Zuerst vermischt ihr das Dinkelmehl mit dem Salz (falls vorhanden in eurer Küchenmaschine, ansonsten in einer Schüssel). Anschließend fügt ihr den flüssigen Sauerteig hinzu. Löst dann in einem weiteren Schritt die Hefe in dem Wasser auf. Schaltet nun die Knetfunktion eurer Küchenmaschine ein oder greift zu eurem Handrührgerät. Lasst langsam das Wasser von oben einfließen und verknetet dann die Zutaten 5 Minuten. Ihr solltet auf keinen Fall an der Zeit sparen, denn das Kneten ist essentiell für die Konsistenz eures Brotes später!

Gebt den Teig dann in eine geölte Schüssel und deckt ihn mit Frischhaltefolie ab. Lasst ihn an einem warmen Ort für circa eine Stunde ruhen. (Foto: Teig vor dem Ruhen)

Nach Verstreichen der Zeit faltet ihr den Teig beispielsweise mit einem Teigschaber mehrmals nach innen. Deckt ihn dann erneut mit Frischhaltefolie ab und lasst ihn für weitere 30 Minuten gehen. Nach Ablauf der halben Stunde wiederholt ihn den Vorgang: nach innen falten, erneut abdecken, erneut gehen. Der Teig sollte folglich insgesamt 2 Stunden ruhen. (Foto: Teig nach 60 Minuten Ruhen)

Im nächsten Schritt formt ihr aus eurem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ein Rechteck. Rollt den Teig dann von der kurzen Seite her auf und verschließt die Nahtstelle, die somit entsteht. Setzt den Laib dann mit der Nahtstelle nach unten auf die Arbeitsfläche und lasst ihn ein weiteres Mal ruhen. In dieser Zeit heizt ihr den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vor.

Sobald der Backofen die entsprechende Temperatur erreicht hat, legt ihr den Brotlaib mit der Nahtstelle nach oben auf euren Pizzastein (falls ihr keinen Pizzastein habt, dann nehmt ihr einfach ein mit Backpapier ausgelegtes oder mit Mehl bestäubtes Backblech) Besprüht den Brotlaib dann noch mit etwas Wasser, bestäubt ihn mit ein wenig Mehl und schiebt ihn dann in den Backofen (ich backe das Brot auf der 2. Schiene von unten). Stellt zuletzt noch eine feuerfeste Tasse mit Wasser unten in euren Backofen, damit das Brot etwas Feuchtigkeit erhält.

Backt das Brot nun für 15 Minuten auf 250°C und für weitere 20 Minuten auf 200°C. Lest während der Zeit des Backens ein spannendes Buch oder setzt euch, wie ich, vor den Backofen und beobachtet, wie die Nahtstelle des Brots langsam aufreißt… Was gibt es Schöneres? Enjoy!