Anja 10 min. 10 min.

Ein wärmendes Porridge für nasskalte Herbsttage

Bei diesem fiesen Temperatursturz von 10 Grad und Dauerregen kann mich nur noch ein wärmendes Porridge retten. Mir wird gleich viel wärmer ums Herz, wenn mir der Duft von Zimt und gerösteten Nüssen in die Nase steigt. Geht es euch da ähnlich? Oder geht es nur mir so, weil ich im Winter geboren bin? So oder so, ich liebe Porridge :)

Zutaten für 1 Person:

50g                       Hirse

140ml                  Wasser

Prise                     Salz

100ml                  Sojamilch

1 TL                      Agavendicksaft

½ TL                   Zimt

5g                         Pistazien, gehackt

10g                       Haselnusskerne

10g                       Rosinen

1                            Feige

Von Nadia Damaso inspiriert

Zubereitung:

Ich weiche Hirse sehr gerne vorher für ungefähr 1 Stunde ein und trinke in der Zeit gemütlich einen Kaffee. Der Vorteil ist, dass die Hirse dann deutlich schneller fertig gekocht ist. Falls ihr diese Zeit am Morgen nicht habt, dann ist es auch vollkommen ausreichend, die Hirse gleich in dem Wasser zu köcheln. Für welche Variante auch immer ihr euch entscheidet, vergesst nicht die Prise Salz :) 

Die Zeit, in der die Hirse köchelt (verwendet unbedingt nur mittlere Temperatur, die Hirse sollte nicht kochen), könnt ihr für das Rösten der Nüsse nutzen. Zerkleinert dazu die Haselnusskerne und röstet sie gemeinsam mit den gehackten Pistazien in einer Pfanne. 

Sobald die Hirse weich gekocht ist, fügt ihr die Sojamilch, den Agavendicksaft und den Zimt hinzu. Stellt die Temperatur dann auf die niedrigste Stufe und lasst das Porridge für weitere 3 Minuten quellen. Das Porridge ist dann fertig, wenn die Hirse die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat. 

Jetzt ist euer Porridge auch schon so gut wie fertig: gebt es einfach in eine Schale, streut die gerösteten Nüsse und Pistazienkerne darüber, verteilt noch ein paar Rosinchen auf eurem Porridge und toppt das Ganze mit einer geviertelten (oder wie hier geachtelten…) Feige. Hmmm… Lecker! :)

Habt ihr Lust auf weitere Frühstücksideen? Dann schaut euch doch mal meine Müslikreationen an – ganz ohne Weizen und raffinierten Zucker. Oder wie wäre es mit Chia Overnight Oats mit Banane & Erdnussmus? Unter der Rubrik Frühstück findet ihr zahlreiche Rezepte, die euch den perfekten Start in den Tag garantieren :)