Anja 120 min. 60 min.

Das wohl einfachste Körnerbrot der Welt

Dieses Körnerbrot kommt ganz ohne Mehl aus. Und wenn man auf glutenfreie Haferflocken zurückgreift, ist es nicht nur weizenfrei, sondern auch im Handumdrehen 100% glutenfrei.

Zutaten für eine Kastenform 20cm:

90g                        Haferflocken, zart (n.B. glutenfrei)

50g                        Haferflocken, kernig (n.B. glutenfrei)

70g                        Leinsamen, geschrotet

120g                      Sonnenblumenkerne

60g                        Haselnusskerne

3 EL                      Chiasamen

4 EL                      Flohsamenschalen

2 EL                      Olivenöl

1 EL                       Agavendicksaft

1 TL                       Salz

350ml                   Wasser, lauwarm

Zubereitung:

Ein Brot ohne Mehl und Hefe hat den Vorteil, dass man es nicht lange kneten muss. Im Gegenteil besteht eure einzige Aufgabe bei diesem Brot darin, alle Zutaten in einer Schüssel miteinander zu vermengen. Hört sich einfach an? Ist auch einfach! Anschließend füllt ihr die Körnermischung in eine Kastenform und lasst sie für 2 Stunden quellen – optimalerweise an einem warmen Ort. 

Heizt dann den Backofen auf 180°C (Umluft) vor. Sobald der Backofen die entsprechende Temperatur erreicht hat, backt ihr das Brot für 20 Minuten. Nach Verstreichen der Zeit stürzt ihr das Brot aus der Kastenform (möglicherweise müsst ihr es etwas mit einem Messer vom Rand lösen) und backt es ohne Form weitere 40 Minuten.

Lasst das Brot dann vollständig abkühlen und dann kann ich nur guten Appetit wünschen. Enjoy! :)

Wenn ihr es generell ausgefallen mögt, dann probiert auch unbedingt mein Kartoffel-Rosmarin-Brot. Hier braucht man gar keinen Belag mehr. Das Brot allein ist Highlight genug.