Anja 75 min. 25 min.

Mit Dinkelmehl und getrockneten Oliven sind die Mini-Brötchen der perfekte Partysnack

Brötchen, Baguette oder Brot darf bei keinem Partybuffet fehlen! Diese Mini-Brötchen mit nussigem Dinkelmehl und getrockneten Oliven sind der perfekte Party-Snack. Am besten schmecken sie ganz frisch aus dem Ofen, wenn sie noch lauwarm sind. Die Mini-Brötchen lassen sich außerdem ideal einfrieren, sodass ihr sie nach Bedarf portionsweise auftauen könnt.

Mini-Brötchen mit Dinkelmehl und getrockneten Oliven

Zutaten für ca. 32 Mini-Brötchen:

300g                    Dinkelvollkornmehl

100g                    Dinkelmehl (Typ 1050)

100g                    Dinkelgrieß

½ TL                    Salz

250ml                 Sojamilch

½ Würfel            Frische Hefe

85ml                   Olivenöl 

50g                      Getrocknete Oliven

Zubereitung:

Für die Mini-Brötchen vermengt ihr 300g Dinkelvollkornmehl, 100g Dinkelmehl (Typ 1050), 100g Dinkelgrieß sowie ½ TL Salz miteinander. Erwärmt dann 250ml Sojamilch bis sie lauwarm ist und löst ½ Würfel frische Hefe darin auf. Fügt das Milch-Hefe-Gemisch sowie 85ml Olivenöl den trockenen Zutaten hinzu und knetet den Teig für circa 6 Minuten. Ihr erhaltet einen schönen elastischen Teig. Hackt dann die getrockneten Oliven fein und hebt sie im letzten Schritt unter den Teig für die Mini-Brötchen.

Füllt den Teig in eine leicht geölte Schale, deckt ihn mit einem frischen Geschirrtuch ab und lasst ihn für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen. Nach Verstreichen der Zeit hat der Teig deutlich an Volumen zugenommen. Faltet ihn dann noch einmal ein, ehe ihr ihn weiterverwendet.

Heizt nun euren Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vor.

Jetzt geht’s ans Formen! Formt zunächst eine große Kugel aus dem Teig eurer Mini-Brötchen. Halbiert diese Kugel dann in zwei Hälften. Der Teig hat eine so hervorragende Konsistenz, dass ihr ihn einfach mit einem Küchenmesser schneiden könnt. Formt die Teiglinge dann erneut zu Kugeln und halbiert sie ein weiteres Mal. Wiederholt den Vorgang, sprich: vier Teiglinge formen und teilen. Ihr erhaltet auf diese Weise acht gleich große Teiglinge. Auch diese werden zu Kugeln geformt, anschließend jedoch geviertelt. Macht unter’m Strich: 32 gleich große Teiglinge, die Basis für eine Mini-Brötchen.  

Formt die kleinen Teiglinge nun zu Mini-Brötchen. Ich rolle die Mini-Brötchen gar nicht, sondern zupfe die Teiglinge an den äußeren Enden ein wenig und schlage diese unten ein. Dann setze ich die Mini-Brötchen direkt auf das Backblech. Lasst sie dort dann einen kurzen Moment ruhen ehe ihr sie in den Backofen schiebt und dort für 25 Minuten bei 170°C Ober-/Unterhitze backt.

Die Mini-Brötchen mit Dinkelmehl und getrockneten Oliven sind fertig, wenn sie goldgelb gebacken sind. Sie sind außen schön fest, aber innen fluffig weich. Genießt sie wie bereits oben geschrieben am besten noch warm. Dazu schmeckt hervorragend meine orientalisch angehauchte Paprika-Walnuss-Paste Sie ist der Renner auf jedem Party-Buffet.