Anja 10 min. 15 min.

Zutaten für 6 Cookies:

150g Datteln
35g Walnüsse
50ml Hafermilch
2 EL Kokosbutter
70g Haferflocken, kernig (n.B. glutenfrei)
1 EL Sojamehl
2 EL Wasser
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
Muskat
Prise Salz
40g Rosinen

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 180°C Umluft vor.

Für diese leckeren Oatmeal Raisin-Cookies bereitet ihr zunächst aus den Datteln, den Walnüssen sowie 30ml der Hafermilch eine cremige Masse her. Anschließend fügt ihr die Kokosbutter sowie 50g der kernigen Haferflocken hinzu. Mixt diese Zutaten alle in eurem Mixer zusammen, sodass die Haferflocken fein gemahlen werden.

Dann rührt ihr separat euren Ei-Ersatz an. Dazu vermengt ihr das Sojamehl mit dem Wasser und verrührt es so lange, bis eine zähe Masse entsteht. Fügt diese den restlichen Zutaten hinzu. An dieser Stelle hebt ihr ebenfalls die restlichen Zutaten unter den Teig: Backpulver, Zimt, Muskat sowie eine kleine Prise Salz. Verknetet diese Zutaten alle in eurem Mixer.

Zum Schluss fügt ihr die verbliebenen 20ml Hafermilch, die restlichen 20g Haferflocken sowie die Rosinen hinzu. Achtet nun darauf, dass ihr den Teig nicht mehr zu stark knetet, denn die soeben hinzugefügten Haferflocken sollen ganz bleiben.

Dann formt ihr aus dem Teig 6 Kugeln, welche ihr dann zu Keksen formt.

Schiebt die Kekse in den Ofen und backt sie auf 180°C Umluft für 30 – 40 Minuten. Die Backzeit hängt stark von der Leistung eures Backofens ab. Behaltet die Cookies also stets im Auge :) Lasst sie nach Verstreichen der Backzeit einen Moment abkühlen ehe ihr sie beispielsweise mit einer Soja Latte genießt. Enjoy :)