Anja 5 min. 45 min.

Gebackene Aubergine in Tomatensoße mit orientalischen Gewürzen

Orientalische Aubergine in Tomatensoße… Hell yeah! Der Orient hat mich gepackt – und zwar so was von! Spätestens seit unserem letzten Urlaub in Tel-Aviv bin ich fasziniert von den vielen verschiedenen Gewürzen, die da draußen herumschwirren und dank Globalisierung (es gibt definitiv gewisse Vorzüge…) auch hier verfügbar sind. Deshalb hier und jetzt vielleicht mein neues Lieblingsrezept :)

Zutaten für 2 Personen:

1kg                        Aubergine

3 EL                      Olivenöl

3                            Knoblauchzehen

1 ½ TL                 Paprikapulver

1 ½ TL                 Kreuzkümmel

1 Dose                  geschälte Tomaten

1 TL                      Salz

1 EL                      Zitronensaft, frisch gepresst

n.B.                       Pfeffer

n.B.                       Chili

n.B.                       Koriander

Zubereitung:

Zunächst heizt ihr euren Backofen auf 180°C Umluft vor. Dann schneidet ihr die Aubergine in kleine Stückchen. Ich habe die Auberginen dazu zunächst in circa 1cm breite Scheiben geschnitten und diese jeweils geviertelt. Sehr große Scheiben habe ich in circa 6-8 Stücke geschnitten. Macht das einfach nach eurem persönlichen Empfinden, es gibt kein richtig oder falsch :)

Gebt 1 EL Olivenöl auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und verteilt die Auberginenstücke darauf. Anschließend beträufelt ihr die Auberginenstücke auch von oben mit etwas Olivenöl (circa 1 EL). Schiebt die Aubergine dann für 35 Minuten in den Backofen und backt sie unter regelmäßigem Wenden so lange, bis sie schön braun ist. Stellt die Aubergine zunächst einmal beiseite, sobald sie fertig gebacken ist.

Erhitzt einen weiteren Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne. Schält und zerdrückt drei Knoblauchzehen und dünstet den Knoblauch für circa eine Minute an. Fügt dann das Paprikapulver und den Kreuzkümmel hinzu und röstet die Gewürze für einen kurzen Moment mit an. Gebt zuletzt die geschälten Tomaten in die Pfanne und würzt die Tomatensoße mit Salz, etwas Zitronensaft und nach persönlichem Empfinden mit Pfeffer und Chili (ich habe circa ½ frische Chilischote mittlerer Schärfe verwendet und in schmale Ringe geschnitten). Lasst die Soße für ungefähr 2-3 Minuten köcheln.

Reduziert im letzten Schritt die Hitze auf mittlere Hitze und fügt die Auberginenstücke hinzu. Prötschelt alles für weitere 5 Minütchen bis die Aubergine weich ist, aber nicht auseinanderfällt! Ganz zum Schluss und für den letzten Feinschliff fügt ihr etwas frischen Koriander hinzu – das sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch gut!

Dazu passt ganz hervorragend Reis oder selbstgebackenes Naan-Brot. Wählt, was immer euch am besten schmeckt und dann: enjoy! Das Rezept lässt sich außerdem sehr schnell und einfach abwandeln. Wie wäre es zum Beispiel zusätzlich mit Blattspinat in der Soße? Oder Kichererbsen? Oder etwas Möhre? … :)