Anja 10 min. 15 min.

Dieser Aufstrich ist gerade während der Weihnachtszeit ein wahrer Genuss. Das Rezept habe ich bei chefkoch.de gefunden und war direkt hellauf begeistert. Eine super Alternative zu herkömmlichen Brotaufstrichen!

Zu beachten ist, dass ihr den Aufstrich am Abend zuvor zubereiten müsst, wenn ihr ihn morgens oder mittags verzehren möchtet, da die Pflaumen über Nacht erst noch eingeweicht werden müssen.

Zutaten:

125ml Wasser
100g Pflaumen, getrocknet
60g Walnusskerne
½ TL Zimt

Zubereitung:

Die getrockneten Pflaumen gemeinsam mit dem Wasser in eine Schale geben, diese luftdicht verschließen und die getrockneten Pflaumen dann über Nacht (am besten 8 – 10 Stunden) einweichen lassen.

Am nächsten Morgen die getrockneten Pflaumen aus der Schüssel in ein hohes Gefäß geben. Das Wasser nicht gleich weggießen, ihr benötigt dieses später um den Aufstrich so richtig cremig hinzukriegen.

Dann die Walnusskerne, den Zimt und circa 1 – 2 Esslöffel des Pflaumenwasser mit in das hohe Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einem cremigen Brotaufstrich verarbeiten. Je nachdem wie stark getrocknet eure Pflaumen waren, benötigt ihr noch einen weiteren Schuss von dem Pflauenwasser, damit der Brotaufstrich die richtige Konsistenz erhält. Ich habe beispielsweise die getrockneten Pflaumen von Trader Joe’s (Aldi Nord) verwendet und habe insgesamt knapp 4 Esslöffel Pflaumenwasser benötigt, bis die Konsistenz minen Vorstellungen entsprach.

Also probiert den Brotaufstrich aus, aber vorsicht: er macht süchtig!!

Anmerkung:  Fruktosegehalt insgesamt: circa 12g Fruktose