Anja 15 min. 10 min.

Vegetarischer Rotkohl-Salat geladen mit leckerem Superfood

Ich wurde durch den tollen Blog von springlane auf den Rotkohl-Salat aufmerksam, habe das Rezept jedoch nach meinem eigenen Geschmack abgewandelt.

Zutaten:

1                          Rotkohl (mittelgroß, Nettogewicht ca. 350g)

1 EL                    Olivenöl

Prise                   Salz

¼ TL                    Zimt

150g                    Feta

60g                       Datteln

½                          Granatapfel

20g                       Mandeln, gehackt und geröstet

4 Zweige             Minze, frisch

1 EL                      Sesamöl

½                           Zitrone

n.B.                       Amaranth

Zubereitung

Für die Zubereitung des Rotkohls entfernt ihr zunächst die äußeren Blätter vom Rotkohl. Viertelt den Kohl dann, um den Strunk zu entfernen. Auf diese Weise könnt ihr sehr leicht den Kohl in feine Streifen schneiden. Ihr solltet am Ende ungefähr 350g Rotkohl erhalten (50g mehr oder weniger machen den Braten aber sicher auch nicht fett…). Gebt im nächsten Schritt 1 EL Olivenöl in eine Pfanne und schwitzt den Rotkohl unter Zugabe von einer Prise Salz und etwas Zimt ca. 8 Minuten an bis er etwas weicher ist, aber immer noch Biss hat. Stellt den Kohl dann beiseite und lasst ihn abkühlen.

In der Zwischenzeit würfelt ihr den Feta, schneidet die Datteln in schmale Ringe und löst die Granatapfelkerne aus dem Granatapfel. Röstet außerdem die gehackten Mandeln an bis sie goldbraun sind und hackt die Minze. Ich bevorzuge es die Minze grob zu hacken, damit sie im Salat auch noch als Minze erkennbar ist.

Sobald der Rotkohl abgekühlt ist, vermengt ihr alle Zutaten miteinander. Haltet aber in jedem Falle ein wenig Feta, Datteln und Granatapfelkerne zum Anrichten übrig. Hebt außerdem den Saft von ½ Zitrone sowie 1 EL Sesamöl unter den Salat. So erhält der Rotkohl-Salat eine besondere Frische.

Der Rotkohl-Salat bereichert jedes orientalische Büffet.

Der Rotkohl-Salat schmeckt meiner Meinung nach am besten, wenn er ungefähr eine Stunde durchziehen konnte. Gebt zuletzt zum Anrichten ein wenig Feta, Datteln, Granatapfelkerne sowie Amaranth über den Salat. Dann habt ihr glückliche Gäste :) Guten Appetit!

Der Rotkohl-Salat in bester Kombination mit anderen orientalischen Köstlichkeiten: Spinat-Falafel, Hummus, Tabouleh, …

Wenn ihr noch mehr Rezepte für orientalisch angehauchte Salate möchtet, schaut euch auch unbedingt meinen Orientalischen Bulgursalat mit Blattspinat und Kichererbsen oder meinen Quinoa-Salat mit gerösteten Süßkartoffeln, roter Bete und karamellisierten Haselnüssen an.