Anja 10 min. 15 min.

Pfefferminz- & Schokoliebhaber aufgepasst! Diese Kombination ist unglaublich lecker!

Und lasst euch bloß nicht von der grünen Farbe abschrecken!

 

Zutaten für 4 Personen:

Für die Schokomousse:
80g Datteln, in Wasser eingeweicht
2 EL Erdnussmus
1 EL Zuckerrübensirup
30ml Sojamilch
1 EL Kakaopulver, roh und stark entölt
Für die Pfefferminzmousse:
1 Avocado, sehr reif
1 EL Cashewmus
1 EL Agavendicksaft
2 TL Matchapulver
5 Tropfen Pfefferminz-Öl
Für das Topping:
n.B. Sesamsamen
n.B. Mandeln, gehackt
n.B. Mandeln, gehobelt
n.B. Schokoraspel

Zubereitung:  

Für die Nachspeise beginnt ihr am besten mit der Schokomousse. Dazu weicht ihr zunächst die Datteln für mindestens 10 bis 15 Minuten in heißem Wasser ein. Nach Verstreichen der Zeit schüttet ihr das Wasser ab und gebt die Datteln in euren Mixer. Ich verwende hier den Thermomix. Dann mixt ihr die Datteln so lange, bis ihr eine klebrige Masse erhaltet (im Thermomix dauert dies nur wenige Sekunden auf Stufe 7). Anschließend schabt ihr die Dattelmasse mit eurem Teigschaber wieder nach unten und fügt die restlichen Zutaten hinzu: das Erdnussmus, den Zuckerrübensirup, die Sojamilch sowie das Kakaopulver. Mixt dann alle Zutaten so lange, bis ihr eine glatte Mousse erhaltet.

Als Nächstes bereitet ihr die Pfefferminzmousse zu. Dazu gebt ihr zunächst die Avocado in den Mixer und mixt sie sehr fein. Ihr solltet nach Möglichkeit gar keine Stückchen mehr haben. Dann fügt ihr das Cashewmus*, den Agavendicksaft, das Matchapulver sowie das Pfefferminz-Öl** hinzu. Neben der Avocado erhält die Pfefferminzmousse auch durch das Matchapulver seine bestechende grüne Farbe. Und nun ist auch schon die zweite Mousse fertig!

Dann röstet ihr die Nüsse in einer Pfanne ohne weitere Zugabe von Fett an. Sobald die Nüsse goldgelb sind, nehmt ihr die Pfanne vom Herd und lasst sie vollständig erkalten. In der Zwischenzeit könnt ihr bereits mit dem Schichten der Nachspeise beginnen. Dazu teilt ihr zunächst die Schokomousse gleichmäßig auf eure Nachtisch-Gläschen auf. Anschließend verteilt ihr die Pfefferminzmousse gleichmäßig. Sobald die Nüsse vollständig abgekühlt sind, streut ihr diese über die Mousse und toppt das Ganze mit ein paar Schokoraspeln.

Stellt die Mousse zum Schluss für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank, damit sie schön durchziehen und damit sich alle Aromen vollständig entfalten können :)

*Ich liebe die Kombination von süß und salzig und habe deshalb salziges Cashewmus verwendet. Das ist euch jedoch völlig selbst überlassen

**Pfefferminz-Öl erhaltet ihr in jedem gut sortierten Drogeriemarkt