Anja 5 min. 10 min.

Zimt, Kardamom, Ingwer… Porridge at its best!

Porridge ist einfach himmlisch lecker und vor allem ist es sehr gut bekömmlich. Ich habe außerdem das Gefühl, dass es meinen Alltag entschleunigt, da ich mir morgens mehr Zeit zum Frühstücken nehme. Und ich komme gleich mit einem weiteren Argument um die Ecke: Es wärmt mich! Deshalb ist es gerade jetzt im Winter das perfekte Frühstück. In Kombination mit Apfel-Birnen-Kompott geht es für mich gerade kaum besser :) Inspiriert zu dem Kompott wurde ich von Dana Schwandt von www.ichgold.de

Zutaten:

Für das Apfel-Birnen-Kompott:

2                             Birnen

1                             Apfel

1 TL                       Ingwer, frisch, gehackt

4                             Datteln

n.B.                       Zitronensaft

n.B.                       Wasser

2 TL                       Zimt

2                             Kardamomkapseln (oder ¼ TL gemahlen)

Für das Porridge:

30g                        Haferflocken-Mix*

15g                        Leinsamen, geschrotet

15g                        Sojaflocken

½ TL                       Zimt

n.B.                       Walnusskerne, Kürbiskerne, Sesam, …

Zubereitung:

Ihr beginnt mit der Zubereitung des Kompotts. Schneidet dazu die Birnen sowie den Apfel in Stücke. Ihr könnt hierbei außerdem variieren, es können auch zwei Äpfel und eine Birne sein oder drei Äpfel. Das ist völlig egal! Schält dann ein circa haselnussgroßes Stück Ingwer und hackt es fein. Entfernt bei den Datteln den Stein und schneidet auch diese in kleine Stücke.

Gebt nun das Obst, den Ingwer und die Datteln mit etwas Wasser und einem Spritzer Zitronensaft in einen Topf. Würzt das Ganze mit 2 TL Zimt sowie 2 zerstoßenen Kardamomkapseln (alternativ könnt ihr auch ¼ TL gemahlenen Kardamom verwenden). Lasst nun das Wasser aufkochen, reduziert die Hitze dann sofort und lasst das Obst ca. 10 Minuten garen. Euer Kompott ist fertig, sobald das Obst weich ist. Lasst es nicht zu matschig werden. Die Birnen werden schneller weicher als der Apfel. Ich mag es, wenn mein Apfel noch Biss hat.

Füllt den Kompott dann in einen Behälter. Luftdicht verschlossen hält es sich mehrere Tage im Kühlschrank.

Ich liebe den Kompott morgens als Topping für mein Porridge. Mein Porridge bereite ich grundsätzlich am Vorabend vor. Dazu vermenge ich einfach alle Zutaten in einem Topf und bedecke es mit etwas Wasser. Am nächsten Morgen füge ich etwas Haferdrink hinzu und erhitze es dann langsam. Mengenangaben für die Flüssigkeiten sin sehr schwierig, da es hier jeder anders mag. Ich mag es zum Beispiel nicht zu „schlutzig“, weshalb ich mit den Flüssigkeiten eher spare. Andere mögen es tatsächlich gebadet… Auf dem Foto seht ihr, wie ich es von der Konsistenz am liebsten mag :)

Parallel dazu erwärme ich mir ca. 4 EL von dem Apfel-Birnen-Kompott. Sobald Porridge und Kompott warm sind, einfach ab in eine Müslischale damit, ein paar Körner oder Nüsse drüber. Fertig! :) Dieses Frühstück ist außerdem ein ayurvedisches Frühstück :)

Statt Haferflocken eignet sich auch Hirse als hervorragendes Porridge. Probiert deshalb unbedingt auch mein veganes Hirse-Porridge mit Bratapfel und Walnüssen aus. Lecker! Im Spätsommer ab August bis Oktober ist außerdem Feigensaison. Da solltet ihr unbedingt mein veganes Hirse-Porridge mit Feigen probieren.