Anja 10 min. 15 min.

Wärmendes veganes Schoko-Porridge mit Banane, Nüssen und Heidelbeeren

Heute teile ich mein veganes Schoko-Porridge mit Banane, Erdnussmus und Walnüssen mit euch. Ich frühstücke seit Jaaahren Porridge. Ungefähr mit dem Beginn meines Studiums 2010 habe ich begonnen, morgens früh Porridge zu frühstücken. Und es ist nicht gelogen, wenn ich sage, dass ich der größte Frühstücksfan der Welt bin. Ich freue mich schon am Vorabend auf mein Porridge am Morgen. Hört sich verrückt an, ist aber so… :) Diese wohlige Wärme am Morgen und die Energie, die ich durch wertvolle Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Eiweiße bekomme, bereitet mir den perfekten Start in den Tag. Haferflocken sind außerdem reich an Eisen und deshalb essentiell für einen gesunden Körper.  

Zutaten:

20g                        Haferflocken, glutenfrei

10g                        Haferbrei*

15g                        Leinsamen, geschrotet

15g                        Sojaflocken

1 EL                       Amaranth, gepufft

1 TL                       Kakaopulver**

130ml                   Wasser

40ml                      Hafermilch

n.B.                       Banane

n.B.                       Heidelbeeren

n.B.                       Erdnussmus***

n.B.                       Walnüsse

n.B.                       Sonnenblumenkerne, geröstet

n.B.                       Kakaonibs

Zubereitung:

  1. Am Vorabend Haferflocken, Haferbrei, Leinsamen, Sojaflocken, gepuffter Amaranth und Kakaopulver in einem kleinen Topf mit Wasser einweichen.
  2. Am nächsten Morgen Hafermilch hinzufügen, beliebig viel Banane reinschneiden und langsam erwärmen. Ich wärme außerdem meine Schale, sodass das Porridge auch in der Schale lange warm bleibt. Porridge auf eure Lieblingstemperatur erwärmen – die einen mögen es sehr heiß, die anderen lieber lauwarm.
  3. In eine Schale geben und veganes Schoko-Porridge ganz nach dem persönlichen Geschmack mit Banane, Erdnussmus, Walnüssen, gerösteten Sonnenblumenkernen und Kakaonibs toppen.
  4. Enjoy! :)

Anmerkungen:

*Ich kaufe glutenfreie Haferflocken und verarbeite einen Teil davon zu Hafermehl, den ich dann als Brei verwende.

**[Unbezahlte Werbung] Ich habe das grandiose Kakaopulver mit Hanfsamen von ChillChoc verwendet. Sooo lecker und vor allem löst es sich hervorragend auf – auch in kaltem Wasser oder in kalter Milch.

***Ich verwende reines Erdnussmus in Bio-Qualität. Mögt ihr es etwas süßer, könnt ihr genauso gut auf Erdnussbutter zurückgreifen.

Verzehrempfehlung:

Auf jeden Fall warm genießen. Alternativ könnt ihr es natürlich auch kalt als Overnight Oats essen, aber für mich geht nichts über ein warmes Frühstück.

Rezeptempfehlung:

Ich kann euch außerdem wärmstens mein glutenfreies Hirse-Porridge mit frischen Feigen empfehlen. Auch eine sehr tolle Alternative am Morgen :)