Anja 15 min. 25 min.

Veganes Bananenbrot – ohne Weizen und raffinierten Zucker

Ein sehr einfaches und schnelles Rezept für das wohl leckerste vegane Bananenbrot auf dem Planeten. Das Bananenbrot kommt ganz ohne tierische Lebensmittel aus und ist dazu weizenfrei und komplett zuckerfrei. Die Süße bekommt das Brot lediglich von (sehr reifen) Bananen. Auch verzichte ich darauf, dem Brot durch Agavendicksaft o.ä. weitere Süße zuzufügen. So wie es ist, ist es perfekt! 

Zutaten:

Für den Teig:

120g                    Dinkelmehl (Typ 1050)

1 TL                     Backpulver

½ TL                    Zimt

¼ TL                     Vanille, gemahlen

Prise                    Salz

2                          Bananen (sehr reif!)

100ml                 Hafermilch (oder andere vegane Milchalternativen)

35ml                   Sonnenblumenöl

1 EL                     Apfelessig  

Sonstiges:

½ TL                    Fett (z.B. Kokosöl, Margarine)

1                          Banane

1                          Backform (ca. 20x12cm)

Zubereitung:

  1. Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  2. Dinkelmehl, Backpulver, Zimt, gemahlene Vanille und Salz miteinander vermengen.
  3. Banane, Hafermilch, Sonnenblumenöl und Apfelessig pürieren bis ihr eine schaumige Masse erhaltet.
  4. Trockene und flüssige Zutaten miteinander vermengen, Teig einen Moment ruhen lassen.
  5. Kastenform einfetten und den Teig gleichmäßig verteilen. Banane halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen. Zuletzt ein wenig Zimt über das Bananenbrot streuen.
  6. Bananenbrot für 25 Minuten bei 170°C Umluft auf der zweiten Schiene von unten backen*. Vollständig abkühlen lassen und dann in Stücke schneiden.
  7. Enjoy! :)

Anmerkungen:

*Unterhalb der gebackenen Bananen ist der Teig ggf. noch etwas roh – ich liiiiebe das! Im Rheinland würden wir „knätschig“ dazu sagen! Wer es lieber „durch“ mag, am besten 5 Minuten länger backen.

Das Bananenbrot hält sich problemlos mindestens drei Tage im Kühlschrank. Am besten in einem luftdichten Gefäß verschließen, dann habt ihr gar keine Probleme.

Kleiner Einblick in einzelne Schritte:

Verzehrempfehlung:

Ich liebe es auch, Bananenbrot in kleine Würfel zu schneiden und über meinen Sojajoghurt mit frischem Obst und etwas Müsli zu geben. Dazu einen Esslöffel Erdnussmus und ich bin sehr sehr glücklich und zufrieden :)

Rezeptempfehlungen:

Für weitere Frühstücksideen, schaut euch doch auch mal meine Müslikreationen an – wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Bananen-Chia-Müsli