Brot & Brötchen

Dinkelkringel mit getrockneten Tomaten

Print Friendly, PDF & Email

Die Kringel sind sehr leicht zuzubereiten und schmecken dazu noch köstlich! Innen weich und außen knusprig, bereichern sie jedes Mittag- oder Abendessen oder sogar Partybuffet. Wenn ihr also eure Gäste mit selbstgemachtem, frischem Brot überraschen und begeistern wollt, dann ist dieses Rezept genau das richtige für euch!

Zutaten für 2 Kringel:

150g Dinkelmehl
100g Dinkelvollkornmehl
½ Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
150ml Wasser, lauwarm
3 – 4 Getrocknete Tomaten
Sesam

Zubereitung:  

Vermengt in einer Schale zunächst alle trockenen Zutaten miteinander: also die zwei verschiedenen Mehlsorten, die Trockenhefe sowie das Salz. Anschließend fügt ihr das Olivenöl sowie die entsprechende Menge an lauwarmem Wasser hinzu. Schneidet dann die getrockneten Tomaten mit einem Messer in kleine Stückchen. Bei diesem Rezept ist es euch selbst überlassen, ob ihr getrocknete Tomaten oder getrocknete Tomaten in Öl verwenden möchtet. Ich habe beides bereits ausprobiert und die Ergebnisse sind gleich! Vermengt nun alles mit den Knethaken eures Handrührgerätes für ungefähr 2 Minuten, damit sich das Gluten auch gut entfalten kann. Abschließend knetet ihr den Teig noch einmal mit euren Händen durch und formt eine Kugel. Deckt eure Schale dann mit einem sauberen Geschirrtuch ab und stellt den Teig wahlweise für mindestens 60 Minuten an einen warmen Ort oder für mindestens 120 Minuten in den Kühlschrank. (Ich mag die Ergebnisse aus dem Kühlschrank lieber, weil ich den Kühlschrank eben viel eher mit Frische verbinde und ich mich komisch fühle, Lebensmittel an einem warmen Ort zu verwahren)

Nach Verstreichen der Zeit sollte euer Teig nun schön gegangen sind. Knetet ihn dann noch einmal kräftig durch. Stellt ihr nun fest, dass euer Teig zu klebrig sein sollte, dann fügt ruhig noch etwas Mehl hinzu. Ansonsten teilt ihr den Teig in zwei gleich große Stücke. Diese formt ihr dann jeweils in lange Schnüre mit einem Durchmesser von circa 2cm und einer Länge von circa 30cm. Formt dann einen Kringel aus der Schnur und drückt die Enden zusammen. Eure Kringel sollten in etwa einen Durchmesser von 10cm haben. Diesen Vorgang wiederholt ihr für den zweiten Kringel. Bestreicht die einzelnen Kringel dann mit etwas Wasser und streut den Sesam oben drüber. Zuletzt lasst ihr die Kringel erneut für mindestens 60 Minuten gehen. Sie sollten sich dann wie folgt entwickelt haben:

Sobald die Kringel also das oben abgebildete Volumen angenommen haben, folgt der Backvorgang. Dazu heizt ihr den Backofen auf 180°C vor. Hat der Backofen die Temperatur angenommen, backt ihr eure Dinkelkringel darin für 18 – 20 Minuten auf 180°C Umluft fertig. (Je nach Leistung eures Backofens, kann die Zeit etwas variieren. Behaltet also – wie immer – euer Brot im Auge) Die Kringel sind dann genau richtig, wenn sie oben goldbraun gebacken sind, beim Zahnstocher-Test nichts mehr kleben bleibt, sich die Kringel aber dennoch etwas weich anfühlen und ihr sie leicht eindrücken könnt. Lasst sie dann einen Moment abkühlen, ehe ihr sie am besten ganz frisch serviert – in diesem Falle habe ich sie ganz simpel mit frischen Oliven vom Markt und selbstgemachtem Antipasti vom Vortag serviert. Guten Appetit! :)

Anmerkung bei FI: wie alle Brote, eignen sich auch diese frisch gebackenen, leckeren Dinkelkringel mit Sesamsamen hervorragend während der Karenzphase. Eventuell solltet ihr nur die getrockneten Tomaten weglassen. Diese könnt ihr aber beispielsweise durch 40g Walnüsse ersetzen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.