Hauptspeisen

Gefülltes Pizzabrot mit Rucola, Tomate & Mozzarella

Print Friendly, PDF & Email

Gefülltes Pizzabrot mit Rucola, Tomate & Mozzarella – mit Dinkelvollkornmehl gebacken

Vegetarisches gefülltes Pizzabrot mit Rucola, Tomate & Mozzarella – ein wahrgewordener Traum. Und vermutlich ist es noch ein ganzes Stück traumhafter, weil es komplett weizenfrei und stattdessen mit hochwertigem Bio-Dinkelvollkornmehl gebacken ist. Die Extraportion Liebe erhält unser gefülltes Pizzabrot dadurch, dass der Teig 48 Stunden im Kühlschrank gehen kann. Auf diese Weise kann die Hefe ihr volles Potenzial entfalten und dem Teig ihr gewisses Maß an Elastizität verleihen.

Zutaten für 2 Personen:

Für den Teig:

330g                    Dinkelvollkornmehl

10g                      Dinkelgrieß

20g                      Salz

180ml                 Wasser, lauwarm

2g                        Frischhefe

20ml                   Olivenöl

Für die Füllung:

125g                    Bio-Mozzarella

6-8                       Cherrytomaten

n.B.                     Rucola

n.B.                     Basilikum

n.B.                     Fleur de Sel

Beilage – zum Beispiel Rucola-Antipasti-Salat:

2 EL                     Olivenöl

1 EL                     Balsamicoessig, hell

1 ½ TL                 Körniger Senf

n.B.                     Salz & Pfeffer

1 Handvoll         Rucola

80g                      Weiße Bohnen

40g                      Antipasti-Gemüse **

Sonstiges:

n.B.                     Pinienkerne, geröstet

n.B.                     Basilikum

n.B.                     Oliven

Zubereitung:

  1. Für den Teig Dinkelvollkornmehl, Dinkelgrieß und Salz miteinander vermengen. Frischhefe in lauwarmem Wasser auflösen, mit Olivenöl den trockenen Zutaten beifügen, den Teig 10 Minuten kneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine geölte Schüssel geben, luftdicht verschließen und für 48 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Teig noch einmal von Hand durchkneten, auf eine bemehlte Fläche geben* und zu einem ca. 1cm dicken und 30cm langen Rechteck ausrollen.
  4. Bio-Mozzarella in Scheiben schneiden, in die Mitte des Rechtecks legen, dabei ca. 2cm Rand links und rechts freilassen. Rucola, halbierte Cherrytomaten und nach Basilikum frischen Basilikum sowie etwas Fleur de Sel hinzufügen.
  5. Die linke und rechte Seite jeweils ca. 2cm einklappen, dann die untere Hälfte über die Füllung legen, und das Pizzabrot nach oben hin zu Ende rollen. Pizzabrot mit der Naht nach unten auf die Mitte der Pizzamatte legen und auf ein Backrost schieben.
  6. Gefülltes Pizzabrot auf der zweiten Schiene von unten für 25 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.
  7. In der Zwischenzeit den Salat vorbereiten. Alle Zutaten für das Dressing miteinander verrühren, Rucola verlesen, weiße Bohnen gründlich abspülen, alles vorsichtig untereinander heben. Auf zwei Schalen verteilen, mit Antipasti-Gemüse toppen.
  8. Sobald das Pizzabrot fertig gebacken ist, in ca. 2cm breite Scheiben schneiden und nach Belieben mit gerösteten Pinienkernen und frischem Basilikum garnieren. Dazu schwarze Oliven servieren.
  9. Enjoy! :)

Anmerkungen:

*Ich verwende eine Pizzamatte aus Silikon, die viele kleine Löcher hat, sodass der Teig auch von unten ausreichend Hitze im Backofen bekommt.

**Das Antipasti-Gemüse habe ich bereits am Vortag zubereitet. Ich mache gerne eine größere Menge, sodass ich einen Teil für Gericht A und einen zweiten Teil für Gericht B verwenden kann.

Kleiner Einblick in einzelne Schritte:

Rezeptempfehlung:

Wer noch Lust auf weitere italienische Rezepte hat, dem empfehle ich mein veganes Pasta-Rezept: Dinkelvollkornspaghetti mit Blattspinat, Champignons & getrockneten Tomaten.  

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.