Sweets

Glutenfreier Apfel-Mandelkuchen

Print Friendly, PDF & Email

Veganer und glutenfreier Apfel-Mandelkuchen

 

Das Rezept ist angelehnt an das Apfelkuchen-Rezept der Blog-Betreiberin von Sinless Vegan, ich habe es aber stellenweise abgeändert.

Zutaten:

125g Kastanienmehl
125g Buchweizenvollkornmehl
30g Mandeln
½ Pck. Backpulver
3 TL Zimt
Prise Salz
80g Kokosöl
60g Datteln
2 – 4 EL Wasser
360g Apfelmark (Alnatura)
3 Äpfel (Boskoop)
30g Mandeln, gestiftet

Zubereitung:  

Den Backofen auf 170°C vorheizen.

Die trockenen Zutaten alle miteinander vermengen. Dazu die Mandeln zunächst hacken und mit den restlichen trockenen Zutaten vermengen.

Das Kokosöl gemeinsam mit den Datteln in einen Häcksler geben und dort zu einer cremigen Masse verarbeiten. Diese feuchten Zutaten dann den trockenen Zutaten beifügen und mit den Händen mehrere Minuten lang zu einem Teig verarbeiten. Wenn der Teig noch zu trocken sein sollte, fügt ruhig noch portionsweise bis zu vier Esslöffel Wasser hinzu. Der Teig sollte dann so aussehen wie auf dem unteren Bild. Dieses Rezept eignet sich auch hervorragend für einen Streuselkuchen!

Dann eine Tarteform mit Backpapier auslegen und den Teig darauf fest in die Form drücken. Mit einer Gabel ein paar Mal in den Teig pieksen und diesen dann für 10 Minuten bei 170°C Umluft vorbacken.

In der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und in schmale Spalten schneiden.

Sobald der Teig fertig gebacken ist, holt ihr ihn heraus und bestreicht ihn mit dem Apfelmark von Alnatura. Dann belegt ihr den Kuchen mit den Apfelspalten, indem ihr diese kreisförmig anordnet, sodass ein schönes Muster entsteht. Zum Schluss streut ihr noch ein paar gestiftete Mandeln über den Kuchen und dann wandert dieser für 20 Minuten bei 170°C Umluft in den vorgeheizten Backofen. Nach Ablauf der Zeit habe ich den Backofen auf 150°C Umluft herunter gestellt und den Kuchen für weitere 10 Minuten fertig gebacken. Solche Angaben hängen aber immer von der Leistung eures Backofens ab, also schaut zwischendurch immer mal wieder nach und entscheidet dann individuell, wie lange und bei wie viel Grad euer Kuchen noch backen muss.

Wichtig ist, den Kuchen vor dem Verzehr komplett auskühlen zu lassen, damit der Boden auch wirklich fest wird. Durch das Apfelmark ist der Kuchen sonst sehr instabil und droht zu brechen.

Anmerkung: Fruktosegehalt insgesamt: circa 20g Fruktose

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.