Sweets

Veganer Käsekuchen mit Sojaquark

Print Friendly, PDF & Email

Zuckerfreier, glutenfreier, veganer Käsekuchen mit Sojaquark

Zutaten für Springform 16cm:

Für den Boden:
100g Datteln
50g Haferflocken, glutenfrei
2 TL Kokosöl
1 EL Agavendicksaft
½ TL Vanille, gemahlen
Für die Füllung:
100ml Aquafaba (Wasser von Kichererbsen)
1/3 TL Guarkernmehl
400g Sojaquark (z.B. Alpro Go oder Provamel)
40g Margarine
20g Vanillepuddingpulver
2 EL Agavendicksaft
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zunächst übergießt ihr die Datteln mit heißem Wasser und lasst diese für 15 – 20 Minuten quellen. Die Datteln lassen sich so einfacher verarbeiten und ergeben eine geschmeidigere Masse. Nach Verstreichen der Zeit schüttet ihr das überschüssige Wasser ab und gebt die Datteln gemeinsam mit den Haferflocken, dem Kokosöl, dem Agavendicksaft sowie der gemahlenen Vanille in euren Mixer. Ich verwende den Thermomix und mixe die Zutaten dort auf Stufe 6 für circa 10 Sekunden. Ihr erhaltet somit eine klebrige Masse.

An dieser Stelle könnt ihr bereits euren Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.

Im nächsten Schritt stellt ihr veganen Eischnee her. Auch ich bin mittlerweile dem neuen Aquafaba-Trend verfallen und bin völlig begeistert von den Ergebnissen. Das habe ich mir tatsächlich nicht erträumen lassen… Ich stelle meinen veganen Eischnee im Thermomix her. Dazu gebe ich 100ml in den Thermomix, füge noch etwas Guarkernmehl hinzu, setze den Rühraufsatz auf mein Messer und schlage das Kichererbsenwasser dann in 5 Minuten auf Stufe 4 zu stichfestem, veganem Eischnee. Schaut euch mal dieses Ergebnis an!

In einem nächsten Schritt wiegt ihr die entsprechende Menge an Sojaquark ab. Dann schmelzt ihr etwas Margarine und hebt diese zusammen mit dem Agavendicksaft und dem frisch gepressten Zitronensaft unter die Quarkmasse. Zuletzt hebt ihr vorsichtig den veganen Eischnee unter. Hier solltet ihr nun nicht mehr zu sehr umrühren, denn sonst verliert ihr wieder die fluffige Konsistenz des Eischnees.

Zuletzt fettet ihr die Springform ein. Ich habe eine Springform mit einem Durchmesser von 18cm verwendet, ich würde euch jedoch eine Springform mit einem Durchmesser von 16cm empfehlen, damit der Käsekuchen etwas höher wird. Verteilt zunächst die Teigmasse in der Springform und achtet darauf, die Masse am Rand etwas hochzuziehen, damit die Füllung nachher von Teig umgeben ist und besser hält. Anschließend füllt ihr die Quarkmasse in die Springform. Backt euren Kuchen dann für 45 Minuten auf 170°C Umluft. Lasst den Kuchen dann vollständig erkalten und schneidet ihn dann in 12 gleich große Stücke. Enjoy! :)

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.