Hauptspeisen

Karamellisiertes Wurzelgemüse mit Bohnen-Hummus

Print Friendly, PDF & Email

Karamellisiertes Wurzelgemüse mit Bohnen-Hummus & Pflücksalat

Karamellisiertes Wurzelgemüse mit Bohnen-Hummus & Pflücksalat – was für ein Abendessen! Für meinen Mann und mich war dieses Gericht wirklich ein Hochgenuss. Dazu ein schönes Glas Rotwein und Kerzenschein, so lassen wir die Woche gerne ausklingen und begrüßen das Wochenende. Das Gericht ist glutenfrei und vegan und durch die Verwendung der weißen Bohnen anstelle von Kichererbsen möglicherweise auch etwas bekömmlicher als herkömmlicher Hummus. Danke liebes SlowlyVeggie für die Rezeptinspiration!

Zutaten für 2 Personen:

Für den Bohnen-Hummus:

240g                    Weiße Bohnen

1 Stck.                 Ingwer*

20ml                   Olivenöl

15g                      Tahini

30ml                   Zitronensaft

2 EL                     Sojamilch

1 TL                     Kreuzkümmel

½ TL                    Kümmel, gemahlen

n.B.                     Salz, Pfeffer & Chili

Für das Gemüse:

2                          Kartoffeln

2 Knollen            Rote Bete**

2                          Pastinaken

3                          Möhren

2                          Schalotten

2 EL                     Olivenöl

2 EL                     Ahornsirup

n.B.                     Grobes Meersalz

n.B.                     Petersilie

n.B.                     Schwarzkümmel

n.B.                     Pistazien, geröstete

Für den Pflücksalat:

2 Handvoll         Pflücksalat

2 EL                     Olivenöl

1 EL                     Balsamicoessig, hell

1 ½ TL                 Körniger Senf

n.B.                     Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Bohnen-Hummus die weißen Bohnen gründlich unter fließendem Wasser abbrausen. Alle Zutaten im Mixer zu einer glatten Creme verarbeiten, den Hummus beiseitestellen und durchziehen lassen.
  2. Die Kartoffeln gut reinigen, an der Oberseite fächerförmig einschneiden. Möhren und Pastinake schälen, in lange Stifte schneiden. Rote Bete und Schalotten in beliebig große Spalten schneiden.
  3. Das Gemüse auf ein Backblech geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit einem Pinsel verteilen. Im Backofen bei 180°C Umluft für ca. 30-35 Minuten rösten. Nach 20 Minuten das Gemüse (mit Ausnahme der Kartoffeln) mit Ahornsirup einpinseln und für die verbleibenden 15 Minuten im Backofen karamellisieren.
  4. In der Zwischenzeit den Pflücksalat verlesen und das Dressing aus Olivenöl, hellem Balsamicoessig, körnigem Senf sowie Salz und Pfeffer zubereiten.
  5. Zum Anrichten den Bohnen-Hummus in der Mitte des Tellers mit einem Löffel verstreichen. Das geröstete Gemüse darauf geben, mit grobem Meersalz würzen. Nach Belieben mit Petersilie, Schwarzkümmel und gerösteten Pistazien toppen.
  6. Den Pflücksalat separat in einer Schüssel servieren.
  7. Enjoy! :)

Anmerkungen:

*Wer Knoblauch gut verträgt, kann alternativ auch eine Knoblauchzehe verwenden.

**Ich habe vorgegarte rote Bete verwendet. Solltet ihr frische rote Bete verwenden, müsst ihr eine deutlich längere Garzeit berücksichtigen.

Rezeptempfehlung:

Habt ihr noch Lust auf Dessert und Platz im Bauch? Dann gönnt euch vielleicht noch ein kleines roh-veganes Energiebällchen mit Schoko & Haselnuss – zuckerfrei und vollgepackt mit ganz viel Liebe :-)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.