Aufstriche & Dips

Veganes Nuss-Pesto

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für 4 Personen:

35g Pekannusskerne
35g Walnusskerne
15ml Wasser
15ml Sojamilch
10ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 Spritzer Zitronensaft
Salz & Pfeffer
300-350g Dinkelspaghetti
n.B. Pinienkerne, geröstet

Zubereitung:  

Das Nuss-Pesto zuzubereiten geht super flott und das Ergebnis ist sehr sehr lecker. Dazu röstet ihr zunächst die Nüsse in einer Pfanne ohne weitere Zugabe von Fett an. Sobald die Nüsse goldgelb geröstet sind, nehmt ihr die Pfanne vom Herd und lasst die Nüsse komplett abkühlen. Anschließend gebt ihr sie in euren Mixer. Ich verwende dazu den Thermomix. Mixt die Nüsse im ersten Schritt noch relativ grob.

Von den gehackten Nüssen stellt ihr dann 20g erst einmal beiseite. Die restlichen 50g mahlt ihr im Mixer sehr fein. Zu dieser Nussmasse gebt ihr dann das Wasser, die Sojamilch, das Olivenöl, die Knoblauchzehe und den Zitronensaft. Mixt nun auch diese Zutaten sodass ihr ein cremiges Pesto erhaltet. Darunter hebt ihr dann wiederum die etwas gröber gehackten Nüsse und schmeckt das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.

Zuletzt kocht ihr die Spaghetti. Sobald die Nudeln al dente sind, schüttet ihr das Nudelwasser bis auf einen kleinen Schluck ab. Dann hebt ihr das Nuss-Pesto unter, wobei das übrig gebliebene Nudelwasser euch dabei hilft, dass das Pesto sich besser verteilt. Anrichten könnt ihr die Dinkelspaghetti mit dem Nuss-Pesto dann noch mit ein wenig gerösteten Pinienkernen. Guten Appetit :)

Anmerkung: Das Rezept ist bei Fruktoseintoleranz völlig unbedenklich, da sowohl Nüsse als auch alle Getreideprodukte nahezu gar keine Fruktose enthalten. Hier könnt ihr also zuschlagen :)

Ein Kommentar

  • Alex

    Unglaublich lecker :) und jede einzelne Komponente ist ein wahrer Traum! Das Nusspesto habe ich schon einige Male zubereitet (kann man auch gut so weglöffeln :D)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.