Sweets

Roh-vegane Schoko-Kakao-Energiebällchen

Print Friendly, PDF & Email

Diese kleinen süßen Schoko-Kakao-Energiebällchen solltet ihr im Idealfall ungefähr 5 Stunden vor dem geplanten Naschen zubereiten. Zunächst müssen die Trockenpflaumen nämlich 30 Minuten einweichen und anschließend sollten die Pralinen mindestens 4 Stunden  im Kühlschrank durchziehen.

Zutaten für 15 Pralinen:

150g Trockenpflaumen
50g Kokosbutter
1 EL Erdnussmus
2 EL Kakaopulver
4 EL Soja-Reis-Drink
  Kakaopulver

Zubereitung:  

Die Zubereitung an sich ist dann sehr einfach. Ihr benötigt jedoch einen wirklich guten Mixer, der so viel Power hat, dass er die Trockenpflaumen zu einer schönen Paste verarbeiten kann.

Zuallererst beginnt ihr jedoch damit, etwas Wasser aufzukochen. Dieses schüttet ihr dann über die Trockenpflaumen. Darin lasst ihr die Trockenpflaumen für 30 Minuten einweichen. Das Einweichen erleichtert euch hinterher das Zerkleinern der Trockenpflaumen. Nach Verstreichen der Zeit schüttet ihr das restliche Wasser ab und gebt die Pflaumen in euren Mixer. Darin mixt ihr die Trockenpflaumen dann so lange, bis ihr eine cremige Masse erhaltet. Ich verwende dazu den Thermomixer. Mit dem Thermomix geht das alles sehr flott. Ich mache in der Regel drei Durchgänge auf Stufe 7 für 10 Sekunden. Zwischen den einzelnen Durchgängen solltet ihr die Paste jedes Mal mit einem Teigschaber nach unten schieben, ehe ihr den Mixer erneut anstellt.

Im nächsten Schritt fügt ihr bereit alle weiteren Zutaten: die Kokosbutter, das Erdnussmus, das Kakaopulver sowie den Soja-Reis-Drink. Diese Zutaten mixt ihr ebenfalls so lange, bis ihr eine schöne cremige, klebrige Paste erhaltet. Gerne könnt ihr euch dabei an dem unteren Bild orientieren, denn eure Masse sollte der auf dem unten abgebildeten Bild entsprechen. Wenn ihr die Masse in die Finger nehmt, sollte sie leicht klebrig sein. Ihr solltet jedoch in der Lage sein, kleine Energiebällchen daraus zu formen. Ist die Masse zu feucht, dann könnt ihr gerne noch etwas Kakaopulver hinzufügen. Ist sie zu trocken, fügt noch einen ganz kleinen Schluck Soja-Reis-Drink hinzu.

Als nächstes gebt ihr etwas Kakaopulver auf einen Teller. Dann trennt ihr jeweils einen kleinen Teil, in etwa so groß wie eine Walnuss (eher etwas kleiner), von der Masse ab und formt daraus eine schöne runde Energiebällchen. Diese wälzt ihr dann in dem Kakaopulver so lange, bis die Praline komplett davon umhüllt ist. „Klopft“ die Energiebällchen dann noch leicht ab, damit das überschüssige Kakaopulver herunter plumpst. Diesen Vorgang wiederholt ihr für die restlichen Energy Balls.

Sobald ihr damit fertig seid, stellt ihr die Schoko-Kakao-Energiebällchen in den Kühlschrank und lasst sie dort für mindestens 4 Stunden durchziehen. Anschließend sind sie so was von bereit vernascht zu werden! :)

Probiert auch meine super einfachen roh-veganen Haselnuss-Maca Energiebällchen aus. In ca. 15 Minuten gemacht :)

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.