Sweets

Zuckerreduzierter veganer Zitronenkuchen

Print Friendly, PDF & Email

Zuckerreduzierter veganer Zitronenkuchen mit Dinkelmehl

Manchmal sind die Klassiker einfach die beste Wahl! Und weil seit heute der Frühling so richtig Einzug gehalten hat, mit Temperaturen über 20°C, hatte ich große Lust auf etwas Fruchtiges und Frisches. Da ist dieser vegane Zitronenkuchen genau das Richtige! Kinderleicht und flott gemacht!

Zutaten:

Für den Teig:

175g                    Dinkelmehl (Typ 630)

120g                    Rohrohrzucker

2 TL                     Backpulver

Prise                    Salz

n.B.                     Abrieb einer Zitrone

60ml                   Zitronensaft (frisch gepresst oder z.B. Voelkel)

170ml                 Wasser, kalt

100g                    Kokosöl

Für den Zuckerguss:

90g                      Puderzucker

20ml                   Wasser

Sonstiges:

1                          Kuchenform (25 x 21cm)

1 TL                     Fett (Kokosöl, Margarine)

Zubereitung:

  1. Dinkelmehl, Rohrohrzucker, Backpulver und Salz – nach Belieben gerne auch etwas Abrieb einer Zitrone – in einer Schüssel miteinander vermengen.
  2. Die flüssigen Zutaten (Zitronensaft und Wasser) separat vermischen.
  3. Das Kokosöl auf Zimmertemperatur erwärmen.
  4. Alle flüssigen Zutaten den trockenen Zutaten beifügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Die Kuchenform einfetten und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
  6. Den veganen Zitronenkuchen bei 170°C Umluft für 25 Minuten backen bis er eine schöne goldbraune Farbe erhält. Anschließend abkühlen lassen.
  7. Für den Zuckerguss den Puderzucker sieben und mit dem kalten Wasser verrühren. Gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.  
  8. Kuchen erneut auskühlen lassen und dann in belieb große Stücke schneiden. Gerne auch wahllos unterschiedlich groß, so wie bei mir… :-D
  9. Enjoy :)

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Habt ihr außerdem Lust auf weitere Ideen, womit man die Kaffeetafel im Frühling am besten aufhübschen kann? Wie wäre es mit leckerer Heidelbeer-Torte? Diese kommt sogar ganz ohne Backen aus :)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.